„Alles auf Grün“ im Pkw-Markt im Saarland

[15.05.2019] Saarbrücken. Der saarländische Pkw-Markt hat sich im April trotz eines bundesweit negativen Trends robust und expansiv gezeigt. 3.342 (Vorjahr: 3.254) Neuzulassungen seien ein "respektabler Zuwachs um 2,7 Prozent". Bundesweit habe der Pkw-Markt im April 1,1 Prozent eingebüßt.

Martin Bitsch, Vorsitzender des Kfz-Verbandes, sagte zu den aktuellen KBA-Länderzahlen, die Steigerung beim Diesel um 1,5 Prozent sei "eine gute Nachricht". Die April-Bilanz weise 2.247 (Vorjahr: 2.213) Benziner und 896 (Vorjahr: 883) Diesel-Verkäufe aus. Erfreulich sei das wachsende Käuferinteresse für neue Pkw mit alternativen Antrieben. Insgesamt 198 (Vorjahr: 158) derartige Neuwagen seien ausgeliefert worden.

Nach vier Monaten, Bitsch, bleibe das Ergebnis im Pkw-Markt im Saarland hinter den Vorjahres-Zahlen zurück. 13.063 Neuzulassungen seien ein kleines Minus von 1,6 Prozent. Die Benziner-Verkaufszahlen seien um 0,6 Prozent auf 8.878 gesunken. Der Diesel liege zehn Prozent unter dem Vorjahr mit 3.368 Erstzulassungen. 

Weitere Informationen:
Niklas Burmester
Geschäftsführer
0681 95404-20
0170 5725451