Kräftiges Plus für gebrauchte Pkw

[26.08.2019] Saarbrücken. Entgegen dem allgemeinen positiven Trend der Automobilkonjunktur hat der Saarbrücken.  Keine Sommerpause im saarländischen Pkw-Markt. Nach dem schwachen Juni brachte der Juli Schwung in das Konsumklima und ließ die Besitzumschreibungen mit plus 4,1 Prozent auf 9.029 (Vorjahr: 8.673) steigen. Martin Bitsch, Vorsitzender des Kfz-Verbandes, sprach dann auch von "einem dynamischen Start ins zweite Halbjahr".


Den KBA-Länderzahlen zufolge profitierten Benziner und Diesel gleichermaßen vom "Juli-Schwung im Markt für Gebrauchte". Plus 4,4 Prozent für Benziner und 2,3 Prozent für Diesel entsprächen 6.081 (Vorjahr: 5.823) Benziner-Besitzumschreibungen und 2.803 (Vorjahr: 2.740) Diesel-Halterwechseln. Unverändert auf der Überholspur, allerdings mit geringem Tempo, meldeten Gebrauchtwagen mit alternativen Antrieben mit 33 Prozent große Steigerungen. 175 (Vorjahr: 109) derartige Pkw, darunter acht (Vorjahr: 3) Elektro-Pkw, seien um-geschrieben worden.


Bitsch sagte abschließend, der "konjunkturelle Aufschwung im Gebrauchtwagengeschäft im Juli" habe die Halbjahres-Bilanz nicht aus den roten Zahlen holen können. Mit einem Minus von 1,1 Prozent starte man ins zweite Halbjahr. Dies entspreche 58.524 Halterwechseln.

 

Weitere Informationen:
Niklas Burmester
Geschäftsführer
0681 95404-20
0170 5725451