Erstmals plus bei den Pkw-Neuzulassungen

[24.08.2020] 

[17.08.2020] Saarbrücken. Mit "einer unerwarteten zweistelligen Steigerung von 15,1 Prozent" zeigte die Ver-kaufsampel in den Autohäusern im Saarland erstmals in diesem Autojahr Grün! 4.022 (Vorjahr: 3.495) Pkw-Neuzulassungen im Juli sind, wie Martin Bitsch, Vorsitzender des Kfz-Verbandes, sagte, "ein kleines Zeichen der Hoffnung". Dennoch werde man Corona-bedingt das Autojahr 2020 mit einem zweistelligen Minus abschließen, denn aktuell liege die Jahreszwischenbilanz 27,4 Prozent unter dem Vorjahr.

Den KBA-Länderzahlen zufolge war Juli "ein Monat der Alternativen", die um fast 350 Prozent auf 1.172 (Vorjahr: 264) Erstzulassungen zulegten. Dabei sei das Kaufinteresse für Elektro- und Plug-in-Hybrid-Pkw besonders stark gestiegen. Die Monatsbilanz weise 153 (Vorjahr: 35) Stromer und 187 (Vorjahr: 28) Plug-in-Hybride aus.
.
Bitsch sagte, die prozentualen Steigerungen bei den Alternativen dürften aber nicht dar-über hinwegtäuschen, dass die absoluten Zahlen noch immer sehr gering seien. Der Elektro-Anteil an den Neuzulassungen habe im Juli bei 3,8 Prozent gelegen. Deutliche Einbußen habe es für die Verbrenner gegeben. 1.986 (Vorjahr: 2.294) Benziner und 864 (Vorjahr: 937) Diesel stünden in der Juli-Bilanz. Insgesamt seien in diesem Jahr bisher 17.824 (Vorjahr: 24.550) Pkw-Neuzulassungen bilanziert worden.

Die Branche freue sich, dass nach sehr schwachen Vormonaten mit hohen zweistelligen Einbußen sich die Neuwagen-Nachfrage im Juli spürbar erholt habe. Ob dies auch für die verbleibenden fünf Monate zutreffen werde, müsse abgewartet werden. Vor allem elektri-fizierte Pkw hätten aufgrund des neuen, hohen Umweltbonus eine starke Nachfrage.    

 

 

 

 

 

 

 


Weitere Informationen:

Niklas Burmester
Geschäftsführer
0681 95404-20
0170 5725451

Letzte Änderung: 05.11.2020Webcode: 0131002